Physiotherapie Tzoutzomitros
Physiotherapie Tzoutzomitros

Laktatleistungstest

Laktattest/Leistungsdiagnostik:


Die Leistungsdiagnostik umfasst Untersuchungs- und Testverfahren, die Auskunft über den Leistungsstand eines trainierten oder untrainierten Menschen aufzeigen und liefert dadurch Ansatzpunkte für ein zielorientiertes Training. Im Sport ist sie wesentlich für die sinnvolle Gestaltung eines Trainingsprogrammes auf hohem Niveau. Die Trainingspläne, die aufgrund der Testergebnisse individuell erstellt werden, helfen das Trainingsziel schnell und präzise zu erreichen.

 

 

Für wen ist Leistungsdiagnostik sinnvoll?


Egal, ob der Proband alt oder jung, Anfänger oder Profi ist, Leistungsdiagnostik soll eine Aussage darüber geben, WIE zu trainieren ist, um Fortschritte zu erzielen ohne Überlastungen zu riskieren. Daher ist die Leistungsdiagnostik ideal für alle Sportler.

  • Zur Gewichtsabnahme und zum gezielten Abbau von Körperfett bei Übergewichtigen
  • Zum kontrollierten Training vom Einsteiger bis zum Spitzensportler
  • Messung- und Einschätzung der Leistungsfähigkeit
  • Zur Sportmedizinischen Betreuung in der Physiotherapie und Rehabilitation
  • Zur Trainingssteuerung in Vereinen und Fitnessstudios

Was ist Laktat überhaupt?


Laktat ist ein Salz der Milchsäure. Bei der Energiebereitstellung im Körper entsteht es als Stoffwechselprodukt in den Muskeln. Durch die Konzentration von Laktat im Blut kann man die Fitness eines Sportlers individuell bestimmen, was für die Trainingssteuerung und auch die Leistungdiagnostik sehr wichtig ist. Um das zu erklären, müssen wir ein wenig ausholen.
Um die Muskeln mit Energie zu versorgen, reicht normalerweise die Atmung. Der aufgenommene Sauerstoff wird in den Muskeln weiterverarbeitet und versorgt sie mit Energie. Auch bei Belastungen im niedrigen Bereich ist die Sauerstoffaufnahme ausreichend. Man spricht von "aerober Belastung." Je höher die Belastung wird, desto mehr Energie müssen sich die Muskeln aus anderen Quellen besorgen, da der aufgenommene Sauerstoff nicht mehr ausreicht. Dann wird Glucose abgebaut, in Folge dieses Abbaus entsteht unter anderem Laktat. Bei der Belastung wird Laktat aber auch wieder abgebaut. Das ist wichtig für den Test.
Denn es gibt einen Punkt, der bei jedem Menschen verschieden ist, an dem die Bildung und der Abbau von Laktat im Gleichgewicht sind. Man spricht vom "Laktat Steady State", der "Laktatschwelle" oder der "anaeroben Schwelle". Oberhalb dieser Schwelle ist die Belastungszeit nur noch relativ kurz, da der Muskel danach nicht genügend Laktat abbauen kann und so blockiert wird.
Bestimmt wird der Laktatwert aus einem Tropfen Blut aus der Fingerkuppe oder aus dem Ohrläppchen.

Was kostet ein Laktatleistungstest?


Die Kosten für einen Laktatleistungstest werden leider nicht von der Krankenkasse übernommen, somit belaufen sich die Kosten für die Durchführung des Test´s, die anschließende Auswertung und das Abschlussgespräch auf 70€ pro Person bei Einzelpersonen, bei Gruppen auf 50€ pro Person.
 

 

Infomationsflyer Laktattest
Flyer Laktattest.pdf
PDF-Dokument [2.9 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Physiotherapie Tzoutzomitros

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.